Digitales Marketing

09.01.2024 – Lesedauer des Artikels: x Minuten

Keine Angst vor Social Media

Mit diesen 5 Schritten eröffnen Sie Ihren ersten Kanal

»Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit. Diesen Spruch kennen wir doch alle. Nun muss ich mir eingestehen, dass wir unser Unternehmen auch mal auf den sozialen Medien präsentieren sollten. Die Notwendigkeit habe ich bereits verstanden, doch die Umsetzung stellt sich als eine Herausforderung dar. Wo und wie fängt man an?«

Marketingleitung Frau

Tamara Diek, Marketingleitung

Mit dem ersten Schritt in die sozialen Medien betreten Sie ein unbekanntes Universum. Wir alle verstehen die Notwendigkeit, doch die Welt der unterschiedlichen Plattformen, Posts und Likes scheint oft verwirrend.

Damit Sie sich gleich zu Anfang orientieren können, haben wir Ihnen die ersten 5 Schritte für den Aufbau eines Social-Media-Kanals aufgeschrieben.
In diesem Zusammenhang wollen wir Ihnen den Start erleichtern, Ihr Unternehmen in den sozialen Medien zu präsentieren.

1. Definieren Sie Personas

Der erste Punkt ist einer der wichtigsten – und das nicht nur für Ihren Social-Media-Kanal. Fragen Sie sich: Wen möchten Sie mit Ihrem Content erreichen und wie denken diese Personen? Sollten Sie bislang keine Personas definiert haben, legen wir Ihnen ans Herz, das als erstes zu tun.

Personas sind fiktive Figuren, die Ihre Zielgruppe repräsentieren. Sie bilden das Fundament Ihres Contents und machen es viel leichter, Ihren Social-Media-Kanal zu bespielen. Denn wenn Sie wissen, was Ihre Zielgruppe bewegt, können Sie Inhalte erstellen, die nicht nur ansprechen, sondern auch begeistern. Darüber hinaus machen Personas alle Marketingentscheidungen einfacher.

2. Wählen Sie die passende Plattform

Mittlerweile gibt es nicht mehr nur Facebook und Instagram, sondern noch viele weitere soziale Plattformen. Fangen Sie mit einer an. Wählen Sie die Plattform, auf der auch Ihre Personas unterwegs sein würden.

Zusätzlich sollte sie zu Ihnen als Unternehmen und den Content-Verantwortlichen passen. So macht es beispielsweise keinen Sinn, einen TikTok-Kanal zu eröffnen, wenn im Vorhinein klar ist, dass sich niemand vor die Kamera stellen wird und Kurzvideos aufnehmen möchte.

Instagram Workshop

3. Verteilen Sie die Aufgaben in Ihrem Unternehmen

Um Zeit und Stress zu vermeiden, sollten die Aufgabenfelder im Vorfeld abgeklärt werden. Stellen Sie sich gleich vor dem Start zentrale organisatorische Fragen:

  • Wer erstellt die Beiträge?
  • Wer veröffentlicht diese?
  • Wer interagiert mit anderen Konten?
  • Wer beantwortet Direktnachrichten?
  • Wer geht auf Kommentare ein?
  • Wie wird mit negativen Kommentaren umgegangen?

Fixieren Sie Verantwortlichkeiten in einem Dokument, das für alle Beteiligten jederzeit einsehbar ist und passen Sie es sofort an, wenn sich an der Aufgabenverteilung etwas ändert.

4. Erstellen Sie einen Redaktionsplan

Ein Redaktionsplan dient der Organisation Ihrer Social-Media-Aktivitäten und sorgt damit für konsequente Postings. Am besten legen Sie dafür eine Tabelle an, die von allen Verantwortlichen einsehbar ist.

Halten Sie im Redaktionsplan die Art der Inhalte, den Zeitpunkt der Veröffentlichung und gegebenenfalls sogar die fertigen Beitragstexte inklusive sinnvoller Hashtags fest. Das ermöglicht Ihnen, Inhalte detailliert im Voraus zu planen und sicherzustellen, dass sämtliche Veröffentlichungen in Übereinstimmung mit der Markenidentität stehen.

5. Erstellen Sie Ihren Account

Jetzt können Sie auf der Plattform starten:

Wählen Sie den richtigen Benutzernamen, der nicht nur leicht zu merken ist, sondern auch Ihre Marke repräsentiert. Idealerweise sollte er auf allen Plattformen einheitlich sein, um die Wiedererkennung zu fördern.

Auf einigen Plattformen können Sie Ihren Account als Unternehmensprofil anlegen, was Sie auch machen sollten. Dadurch wird Ihnen beispielsweise die Möglichkeit gegeben, Ihre Anschrift und Telefonnummer direkt zu hinterlegen.

Nutzen Sie ein einfaches Profilbild, das Ihr Unternehmen oder Ihre Markenidentität widerspiegelt. Die Profilbeschreibung dient dazu, Ihr Unternehmen in 1 bis 2 kurzen Sätzen vorzustellen.

Verlinken Sie Ihre Webseite und – ganz wichtig – Ihr Impressum.

Herzlichen Glückwunsch!

Sie haben Ihren ersten Social-Media-Kanal aufgebaut.
Mit Blick auf die Personas und Ihren Redaktionsplan können Sie jetzt mit Ihren Social-Media-Aktivitäten starten.

René Daumen hoch

Abschließende Tipps

Damit Sie in den sozialen Medien immer erfolgreich unterwegs sind, haben wir abschließend noch einige Tipps für Sie:
 

1. Folgen Sie anderen Accounts

Sobald Ihr Profil vollständig angelegt ist, können Sie anderen Accounts folgen. Hierbei ist es ratsam, sich die Profile vorab anzuschauen und nicht blind Seiten zu folgen. Der Grund dafür ist, dass Kunden ebenfalls sehen, wem Sie folgen beziehungsweise was Sie liken. Halten Sie Ihr Profil daher unbedingt professionell.

2. Bleiben Sie authentisch

Sie sollten sich niemals auf sozialen Plattformen verstellen. Überzeugen Sie Ihre Zielgruppe mit Ihren Werten und Ihrer Persönlichkeit. Präsentieren Sie sich so, wie Sie auch wirklich sind. Posten Sie keine Inhalte, hinter denen Sie als Unternehmen nicht stehen und bleiben Sie auch Ihrer Tonalität und Ihrem Gestaltungsstil treu.

3. Seien Sie konsequent

Ihr Content ist Ihre digitale Visitenkarte. Entwickeln Sie einen Redaktionsplan, der Ihre Markenwerte widerspiegelt und ein regelmäßiges Posting möglich macht. Führen Sie routinemäßig Contenttage durch, an denen Sie Inhalte produzieren und vorbereiten. Damit gelingt Ihnen die konsequente Veröffentlichung.

4. Interagieren Sie mit Ihren Follower*innen

Achten Sie darauf, aktiv mit Ihren Follower*innen zu interagieren. Beantworten Sie Kommentare, Nachrichten und Feedback zeitnah. Zeigen Sie Interesse an Ihren Follower*innen und nutzen Sie die Möglichkeit, Kundenbeziehungen zu stärken.

5. Bleiben Sie am Ball

Bleiben Sie über die neuesten Entwicklungen auf den genutzten Plattformen informiert. Halten Sie sich über neue Trends, Updates und Möglichkeiten auf dem Laufenden, um Ihre Online-Präsenz kontinuierlich zu optimieren.

Fazit

Der Aufbau eines erfolgreichen Social-Media-Kanals ist kein statischer Prozess, sondern eine stetige Weiterentwicklung. Mit klaren Strategien wie der Definition von Personas, der Auswahl passender Plattformen und der konsequenten Umsetzung legen Sie das Fundament für eine starke digitale Präsenz.
Der Schlüssel zum Erfolg liegt in der Fähigkeit, sich kontinuierlich zu verbessern und auf die Bedürfnisse Ihrer Zielgruppe einzugehen.

Sie benötigen dabei Unterstützung? Dann schauen Sie gern einmal bei unserem Social-Media-Workshop vorbei.

Alicia Mack

Autorin: Alicia Mack – ist mit Social Media aufgewachsen – daher per se technologieaffin und kann sich ein Leben ohne Smartphone nicht vorstellen.

Hier finden Sie uns

Kontrastkraft Werbeagentur
Stüvestraße 42
49076 Osnabrück
Tel.: 0541 5079470
E-Mail: info@kontrastkraft.de

Offizielle Bürokernzeiten:
Mo. - Do. 9.00 - 17.00 Uhr
Fr. 9.00 - 16.00 Uhr

Kontaktformular Routenplaner
Kontrastkraft: Anfahrtskarte