Strategie

19.09.2023 – Lesedauer des Artikels: x Minuten

Workshops bringen Sie weiter

5 Gründe, die Ihre Chefs überzeugen

»Immer wieder sehe ich in den sozialen Medien Bilder von Workshops, die Kunden oder Mitbewerber machen. Ich frage mich, ob ich mit den Kollegen auch einmal einen machen sollte. Aber ehrlich gesagt, habe ich Bedenken, meinen Chef danach zu fragen. Schließlich ist das Ganze ja nicht umsonst und außerdem ist das gesamte Team dann für einen Tag nicht im Einsatz. Ich fürchte, er wird es ablehnen, und so wirklich überzeugt bin ich selber auch nicht, ob wir die Zeit und das Geld dafür investieren sollen.«

Marketingleitung Frau

Tamara Diek, Marketingleitung

Ich kann Tamaras Gedanken richtig gut verstehen. Gerade im Mittelstand und durch den Fachkräftemangel ist Zeit ein sehr hohes Gut. Meist erledigt ein viel zu kleines Team viel zu viele Aufgaben. Da überlegt man es sich natürlich schon dreimal, ob man einen ganzen Tag für einen Workshop „opfert“.

Da hilft in erster Linie ein anderer Ansatz.

Workshops als Gewinn

Ein Workshop ist kein Opfer, sondern ein riesiger Gewinn. Denn er bringt vor allem Vorteile mit sich. In der Regel hat jeder gute Workshop diese positiven Folgen:

  • Höhere Effizienz im Arbeitsalltag
  • Steigerung des Unternehmenserfolgs
  • Innovative Ideen

Auf diese Weise amortisiert sich ein Workshop schnell. Die eingesetzte Zeit und das ausgegebene Geld gewinnen Unternehmen recht zügig wieder zurück.

Mit den folgenden 5 Gründen für einen Workshop wird das auch Tamaras Chef schnell verstehen und Ihre Geschäftsführung sicherlich auch. 😀

Grund 1: Wissensaufbau und Weiterbildung

Workshops bieten eine hervorragende Möglichkeit, das Team in neuen Fähigkeiten und Techniken zu schulen. Das erweitert das Fachwissen des Unternehmens, ein guter Katalysator für die Wettbewerbsfähigkeit. Darüber hinaus sorgt vertieftes Wissen meist für mehr Effektivität und spart dem Team damit mittelfristig Arbeitszeit, die in andere Aufgaben fließen kann.
Machen wir’s konkret und gehen mal davon aus, dass Sie mit Ihrem Marketingteam einen Social-Media-Workshop machen möchten, um Ihre Instagram-Kenntnisse zu vertiefen. Nach einem guten Workshop kann Ihr Team die erlernten Fähigkeiten einsetzen und effizienter arbeiten. Absoluter Pluspunkt für einen Workshop.

 

Grund 2: Strategische Planung

Workshops sind ein geeignetes Format, um strategische Planungsprozesse zu initiieren oder zu verbessern. Sie ermöglichen es, die Ziele zu definieren, Prioritäten festzulegen und klare Umsetzungspläne zu entwickeln. Ihr Instagram-Workshop könnte beispielsweise einen klaren Workflow „ausspucken“, an den sich anschließend alle aus Ihrem Team halten. Auch an dieser Stelle gibt es beste Chancen auf eine deutliche Effizienzsteigerung.

Grund 3: Ideen

Kein guter Workshop geht ohne eine Zusatzidee für die entsprechende Abteilung oder das Unternehmen zu Ende. Allein die Situation führt dazu: Ihr Team sitzt zusammen und ist gedanklich frei vom Arbeitsalltag. Der Fokus auf ein bestimmtes Thema fordert automatisch und im besten Sinne die Kreativität jedes Einzelnen heraus. Der intensive Austausch mit allen anderen und dem Workshopleitenden tut das Übrige. So könnte unser Beispiel-Instagram-Workshop etwa noch einen plötzlichen Einfall für ein neues Format zutage fördern oder eine Event-Idee, um potenzielle Azubis zu rekrutieren. So würde sogar noch die Personalabteilung über Bande vom Workshop profitieren.

Grund 4: Teamarbeit und Kommunikation

Im Arbeitsalltag ist es gerade für Marketingabteilungen in mittelständischen Betrieben schwierig, sich regelmäßig zusammenzusetzen. Die eine arbeitet meist aus dem Homeoffice, der andere arbeitet halbtags und außerdem sind da noch die vielen Termine, Aufgaben und Calls. Meist bleibt nur Zeit für das wirklich Wichtigste. Das ist auch eine Belastungsprobe für Teamarbeit und Kommunikation. In Workshops sind einmal wieder alle zusammen und lernen dabei ganz nebenbei effektiver zusammenzuarbeiten und ihre Kommunikationsfähigkeiten zu verbessern. Dies kann ebenfalls die Effizienz steigern und Konflikte reduzieren, die unnötig Zeit und Nerven fressen.

Grund 5: Motivation und Mitarbeiterbindung

Die Teilnahme an Workshops zeigt Mitarbeitenden, dass das Unternehmen in ihre berufliche Entwicklung investiert. Diese Wertschätzung kann dazu beitragen, die Mitarbeiterbindung zu erhöhen und qualifizierte Talente im Unternehmen zu halten. Darüber hinaus steigert ein Workshop meist auch die Motivation für die alltägliche Arbeit. Oftmals können Workshopteilnehmende es zudem kaum erwarten, die erlernten Techniken in der Praxis auszuprobieren.

So wird Ihr Workshop ein Erfolg!

Natürlich sollten Sie einige Aspekte beachten, damit Ihr Workshop auch tatsächlich zum Erfolg wird.
3 davon möchte ich Ihnen gerne mit auf den Weg geben:
 

Auswahl

Nehmen Sie sich etwas Zeit, um den richtigen Workshop zu recherchieren. Welcher Anbieter ist geeignet? Welches Thema würde Sie gerade am meisten weiterbringen? Passt die entsprechende Workshop-Agenda zu Ihren Wünschen und Bedürfnissen?

Treffpunkt

Gehen Sie mit dem Workshop in eine andere Location. Die Versuchung „eben schnell eine Mail zu schreiben“ oder zu telefonieren, ist im Büro viel höher als in fremder Umgebung. Darüber hinaus fördert der Ortswechsel den Blick über den Tellerrand und die Kreativität.

Umsetzung

Motivieren Sie sich im Team gegenseitig, die im Workshop erlernten Techniken im Arbeitsalltag zu nutzen und die entstandenen Ideen zeitnah in die Tat umzusetzen. Ein Protokoll oder ein kleines Meeting kurz nach dem Workshop können dabei helfen.

Fazit

Ein klares Ja zu Workshops. Sie sorgen für mehr Klarheit im behandelten Gebiet, fördern aber auch die Teamkommunikation und die Motivation der Teilnehmenden.
 

Nehmen Sie die 5 Gründe für einen Workshop gerne mit zu Ihrem Chef oder Ihrer Vorgesetzten.

Kora Blanken

Autorin: Kora Blanken ist unsere Expertin für Moderationen und selbst eine bekennende Workshopperin.

Hier finden Sie uns

Kontrastkraft Werbeagentur
Stüvestraße 42
49076 Osnabrück
Tel.: 0541 5079470
E-Mail: info@kontrastkraft.de

Offizielle Bürokernzeiten:
Mo. - Do. 9.00 - 17.00 Uhr
Fr. 9.00 - 16.00 Uhr

Kontaktformular Routenplaner
Kontrastkraft: Anfahrtskarte